Ing. Flavio Castelli

Profil

Flavio Castelli, 52 Jahre alt, geboren in Tradate (VA), verheiratet, drei Kinder.

Abschluss des Maschinenbaustudiums am Politecnico Turin im Jahr 1997 und Master of Business Administration an der SDA Bocconi in Mailand in 2000.

Meine berufliche Laufbahn begann 1997 bei GFT SpA. Danach wechselte ich zur Fiat-Gruppe (heute Stellantis), wo ich verschiedene Positionen in den Bereichen Vertrieb und Marketing bekleidete, unter anderem als Country Manager Frankreich, Country Manager Italien und Marketingdirektor für die Marke Fiat Professional. Im Jahr 2013 wechselte ich dann zu Ariston Thermo als Marketing Director der Region RDC und ab 2016 nach Deutschland in die Position des Director of Commercial Business Unit am Hauptsitz in Stuttgart.

Seit Juli 2019 bin ich Geschäftsführer der Jungheinrich Italiana Srl, der italienischen Niederlassung des Jungheinrich-Konzerns, einem führenden Unternehmen der Intralogistikbranche. Das Unternehmen ist in Italien mit sieben Niederlassungen, drei regionalen Zentren und über 1.100 Mitarbeitern tätig. Es entwirft und baut komplexe Logistiksysteme, Automatisierung, Regale, Lagerverwaltungssoftware (WMS) und FTS und passt diese an die individuellen Bedürfnisse seiner Kunden an.

Persönliche Motivation

Mit meiner Kandidatur möchte ich einen aktiven Beitrag leisten zu den aktuellen Themen der AHK Italien, in der Jungheinrich Italiana seit über 50 Jahren Mitglied ist. Darüber hinaus liegt mir daran, die Beziehungen weiter auszubauen, mit dem Ziel eines konstruktiven Erfahrungsaustauschs mit Unternehmen aus verschiedenen Produktionsbereichen, aber auch mit Institutionen und Interessengruppen im Allgemeinen. Ich bin überzeugt, dass die Deutsch-Italienische Handelskammer mit ihrer Geschichte und ihrem Renommee meine Erfahrungen bereichern wird, indem sie konkrete Möglichkeiten für die Entwicklung wertvoller Partnerschaften schafft.

In über 25 Berufsjahren habe ich Erfahrungen in etablierten Unternehmen gesammelt und international gearbeitet, insbesondere 4 Jahre in Deutschland. Ich hoffe, dass ich aktiv zu den von der AHK geförderten Themen beitragen kann und stehe der Kammer und ihren Mitgliedern zur Verfügung.