Ausbildungsgänge

Die duale Ausbildung findet an zwei Ausbildungsorten statt: im Betrieb und in der Berufsschule (ITS). 3-4 Tage pro Woche arbeitet der Auszubildende im Betrieb, die übrigen 1-2 Tage geht er zur Berufsschule (ca. 400 Stunden pro Jahr).

Die duale Ausbildung dauert insgesamt 2 Jahre und wird mit einer zweiteiligen Prüfung abgeschlossen: der erste Teil findet am Ende des ersten Ausbildungsjahres statt, der zweite Teil am Ende des zweiten Ausbildungsjahres. Bei erfolgreichem Abschluss der dualen Ausbildung erhalten die Auszubildenden ein Zertifikat der AHK Italien, sowie ein Abschlusszeugnis der Berufsschule (ITS), das dem Niveau 5 des Europäischen Qualifikationsrahmens entspricht.

Berufsprofile

  • Store manager
  • Office manager
  • Hotel manager
  • Tecnico meccanico
© Shutterstock

Store manager

Deutscher Referenzberuf: Kaufmann/-frau im Einzelhandel

Das Profil
Kaufleute im Einzelhandel arbeiten in sämtlichen Bereichen eines Ladengeschäftes oder eines Point of sale. Sie sind in der Lage, Tätigkeiten in sämtlichen Bereichen einer Verkaufsstelle auszuführen, vom kaufmännischen, über den administrativen Bereich, bis hin zur Personalverwaltung. Zu ihren Hauptaufgaben gehört die Organisation und Ausrichtung des Point of sale auf die Bedürfnisse der Kunden. Dazu gehört u.a. die Organisation von Bestellungen, die Gestaltung des Warensortiments, die Lagerhaltung sowie die Kundenbetreuung.

In diesem Ausbildungsgang werden Grundlagen des Marketings vermittelt, sowie Kenntnisse im Bereich Verkaufstechnik, Budgetplanung und Bilanzerstellung. Über diese Kenntnisse hinaus sind auch gute interpersonelle Kompetenzen wie Problemlösungsfähigkeit und Teamfähigkeit unverzichtbar.

Anforderungen an den Bewerber

  • Hochschulreife
  • Engagement und schnelles
  • Auffassungsvermögen
  • Selbständigkeit, Unternehmungsgeist und Organisationstalent
  • Freude am Umgang mit Menschen Fließende Italienischkenntnisse; Fremdsprachenkenntnisse in Deutsch und/oder Englisch sind erwünscht
© Shutterstock

Office manager

Deutscher Referenzberuf: Bürokaufmann/-frau

Das Profil
Bürokaufleute übernehmen innerhalb eines Unternehmens sowohl Aufgaben im kaufmännischen als auch im administrativen Bereich. Zu ihren Tätigkeiten gehören die Abwicklung der externen und internen Korrespondenz, die Materialwirtschaft Büro, die Erstellung von Präsentationen, sowie die Organisation von Versammlungen und Geschäftsreisen. Außerdem stellen sie Rechnungen aus, kontrollieren Zahlungen und übernehmen Aufgaben in den Bereichen Finanzen, Marketing, PR und Personalverwaltung. Bürokaufleute sind vielseitig einsetzbar und arbeiten in den verschiedensten Abteilungen (Einkauf, Personal, Marketing, Sekretariat, Buchhaltung) in Unternehmen unterschiedlichster Branchen.

Anforderungen an den Bewerber

  • Hochschulreife
  • Engagement und schnelles
  • Auffassungsvermögen
  • Flexibilität und Organisationstalent
  • Teamfähigkeit
  • Fließende Italienischkenntnisse, sowie Fremdsprachenkenntnisse (Englisch/Deutsch)

Hotel manager

Deutscher Referenzberuf: Hotelfachmann/-frau

Das Profil
Hotelfachleute arbeiten in den verschiedensten Bereichen eines Hotels, vom Empfang der Gäste über der Arbeit in der Küche und im Speisesaal bis hin zur Verwaltung. Zu ihren Aufgaben gehören neben der Zimmerbuchung und der Kommunikation mit den Hotelgästen, die Ausstellung von Rechnungen und die Organisation von Veranstaltungen. Außerdem sind sie in der Personalverwaltung und der Buchhaltung tätig und arbeiten mit Fremdenführern und Reiseveranstaltern zusammen.

Anforderungen an den Bewerber

  • Hochschulreife
  • Flexibilität: Anpassungsfähigkeit an verschiedene Arbeitssituationen und wechselnde Einsatzbereiche (Küche, Rezeption, Speisesaal, Verwaltung)
  • Kundenorientierung: Fähigkeit, auf die Bedürfnisse und Wünsche der Kunden eingehen
  • Englischkenntnisse und idealerweise Kenntnisse in weiteren Fremdsprachen, um Kunden anderer Nationalitäten zu betreuen

Tecnico meccanico

Deutscher Referenzberuf: Fachkraft für Metalltechnik

Das Profil
Fachkräfte für Metalltechnik sind in der Produktion von Metallteilen tätig. Sie montieren Bauteile zu Baugruppen oder Baugruppen zu Maschinen bzw. Gesamtprodukten. Ein weiterer Aufgabenbereich ist die Montage von Leitungen sowie von elektronischen und elektrischen Elementen. Anschließend kontrollieren sie die fertigen Bauteile und Baugruppen auf Maßhaltigkeit und korrekte Funktionsfähigkeit. Fachkräfte für Metalltechnik werden in der Metallverarbeitungsindustrie (z.B. in der Dreherei), in der Produktion (z.B. von Maschinen, Geräten und Fahrzeugen), sowie im Metallbau eingesetzt.

Anforderungen an den Bewerber

  • Hochschulreife
  • Interesse an Technik
  • Präzision
  • Gute Handfertigkeit und Koordination
  • Gute körperliche Verfassung