Claudio Giovanni Picech

Kurzprofil

Claudio Giovanni Picech ist seit Oktober 2018 Chief Executive Officer von Siemens S.p.A. und seit Januar 2019 Chairman.
Er kam 2014 als Leiter der Division Energy Management zu Siemens und begann seine Karriere 1994 in der Forschung und Entwicklung von Kraftwerksanlagen, zunächst bei der ABB-Gruppe und später bei der Alstom Corporation.
Vor seinem Wechsel zu Siemens war er Managing Director Area Center South East Europe and North Africa bei Alstom S.p.A..
Claudio Picechs fundierte internationale Erfahrung umfasst Aufenthalte in der Schweiz, Schweden und auf der ganzen Welt. Derzeit ist er Mitglied des Vorstands der ANIE Energia (Italienischer Verband der Elektro- und Elektronikindustrie) und Mitglied des Vorstands der CEI (Italienischer Elektrotechnischer Ausschuss).
Er absolvierte sein Studium der Elektrotechnik an der Universität für angewandte Dienstleistungen und Kunst in der Schweiz und erwarb einen Master in Betriebswirtschaft am IMD in Lausanne.

Persönliche Motivation

Warum kandidiere ich für den Vorstand der AHK Italien? Was möchte ich mit der AHK Italien und für ihre Mitglieder erreichen?

Kultureller Austausch und Erfahrungsaustausch sind die Hauptgründe für meine Bewerbung. Die AHK Italien spielt eine grundlegende Rolle bei der Vernetzung und Zusammenführung zwischen Italien und Deutschland und bietet eine große Chance für neue Beziehungen.

Persönlicher Mehrwert

Was kann ich in die Vorstandsarbeit einbringen? Wovon könnten die AHK Italien und ihre Mitglieder durch meine Mitarbeit profitieren?

Die Erfahrung in verschiedenen italienischen und ausländischen Umgebungen hat dazu beigetragen, mein Wissen über Wirtschaft, Organisation und Menschen zu vertiefen. Mit dieser globalen und innovativen Vision möchte ich einen starken Beitrag zum Erfolg der Projekte der AHK leisten.