Partner

Schulen

Für die Vermittlung der theoretischen Inhalte im technischen und kaufmännischen Bereich hat Dual.Concept eine Partnerschaft mit der Stiftung „Fondazione Et Labora“ (mit den Standorten Mailand, Bergamo, Verona, Florenz, Rom und Bari) geschlossen. Die Ausbildungsgänge im Bereich der Hotellerie werden in Partnerschaft mit dem Institut für Tourismus „Scuola Universitaria Europea per il Turismo UET“ (mit den Standorten Mailand, Rom und Palermo) angeboten.

Organisationen

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt „German Chambers world wide network for cooperative, work-based Vocational Education and Training“ startete im Jahr 2012 in 11 Außenhandelskammern.

Ziel ist es, Elemente der deutschen dualen Berufsbildung unter Beteiligung von lokal ansässigen Firmen und Bildungsanbietern im Ausland einzuführen und so eine wertvolle Alternative zur universitären Ausbildung zu etablieren.

Das Netzwerk der AHKs dient dabei als Plattform für die Unterstützung der internationalen Berufsbildungszusammenarbeit, da die Außenhandelskammern zum Teil bereits Erfahrung im Bereich der Berufsbildung haben, sowie direkte Kontakte zu Wirtschaft und Politik und daher als dauerhafter Ansprechpartner für die berufliche Bildung im Partnerland dienen. Des Weiteren sind sie für die Qualitätssicherung, die Prüfung sowie die Zertifizierung von Ausbildungsstandards der Ausbildungsgänge zuständig. Auf internationaler Ebene wird das Projekt vom Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) koordiniert.

Dank der Erfolge durch das Projekt VETnet läuft seit dem Jahr 2015 bis 2018 das Folgeprojekt VETnet2, in dem der Schwerpunkt auf der Etablierung der bereits aufgebauten Strukturen liegt.

Erasmus+